„Mut tut gut“
Meldung vom 08.08.2015 | Kreuzkirchengemeinde

Königin Ester in der Kinderferienwoche der Kreuzkirche

Eine tolle, volle Kinderferienwoche haben 95 Kinder, darunter – in Kooperation mit der FEDER - auch 7 Kinder mit einer Behinderung, von 3. – 7. August in der Kreuzkirchengemeinde erlebt: Unter dem Motto „Mut tut gut“ stand die alttestamentliche Geschichte der Königin Ester thematisch im Mittelpunkt. Über 40 Mitarbeitende haben - unter der Leitung von Ellen Höhne, Miriam Vöhringer, Paul Hipp, Mechthild Belz (Diakonin) und Stephan Sigloch (Pfarrer) - gemeinsam ein vielfältiges Programm für die Woche entwickelt und gestaltet und sorgten zusammen mit einer Gruppe TRAINEEs, einem ehrenamtlichen Küchenteam und etlichen Eltern, die nachmittags Interessengruppen anboten, für einen reibungslosen Ablauf:
Die „KiFeWo“-Band begrüßte morgens die Kinder mit flotter Musik und schwungvollen Liedern, ehe die Geschichte der Ester (im Buch Ester in der Bibel) in Theaterszenen erzählt wurde. Die Themen und Inhalte konnten anschließend in altersgemäßen Kleingruppen in Gesprächen, Spielen und mit kreativen Angeboten vertieft werden. Danach trafen sich alle vor der Kreuzkirche zum gemeinsamen Mittagessen. Nach dem Nachmittagsprogramm gab es jeweils einen Imbiss und der Tag endete mit einem gemeinsamen Abschluss.
An zwei Nachmittagen waren unterschiedliche „Interessengruppen“ angeboten: Abseilen vom Kirchturm, Wasserspiele, unterschiedlichste Bastelangebote … alle Kinder fanden etwas. Ein Stadtspiel gehörte auch dieses Jahr zum Programm – genauso wie der traditionelle Ganztagesausflug am Donnerstag, der dieses Mal nach Ludwigsburg ins Schloss und in den Märchengarten führte. Abgeschlossen wird die Woche jeweils mit einem festlichen Gottesdienst, zu dem Eltern und andere Gäste eingeladen sind und der auch Gelegenheit bietet, den zahlreichen Mitarbeitenden für ihren großen, ehrenamtlichen Einsatz zu danken …
Auch in diesem Jahr haben wir die gute, Mut machende Erfahrung gemacht: Die Kinderferienwoche – das ist im Sinn des Wortes merk-würdig! – ist mehr als die Summe allen Engagements der Mitarbeitenden. In diesem „Mehr“ haben wir wieder die Gegenwart Gottes erlebt. Möglicherweise ist es diese Erfahrung, die dazu führt, dass nahezu das komplette Mitarbeitenden-Team aus ehemaligen „KiFeWo“-Kindern besteht.

mehr Bilder in der Fotogalerie

Autor: Stephan Sigloch, ev.kreuzkirche3@kirche-reutlingen.de

© 1995-2018 by Evang. Stadtjugendwerk Reutlingen

 

Aktuelle Themen
- Tabea Bülow zur Diakonin eingesegnet
- Vorstand gewählt und stadtweite Projekte 2018
- Baustelle Homepage
- Unsere neue Jugendreferentin Stefanie Strambach
- Stellenangebot für eine/n Diakon/in
- Oasentag am 20. Mai 2017
- 2 Bundesfreilligendienst-Stellen (BFD)
- Merci + Adieu, Mechthild
- Kinderferienwoche AK 2017 -
- Willkommen in der Kreuzkirche, Tabea

Service
 Archiv
 

Suche